Vitamine

Was sind Vitamine ?

Vitamine sind lebenswichtig ! Ohne Essen kann man nicht leben. Als Energiequelle braucht der Mensch  bestimmte Nährstoffe, die durch Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett aufgenommen werden. Aber solche Hauptnährstoffe sind für unseren Stoffwechsel nicht genug. Man braucht dazu andere lebenswichtige Nahrungsbestandteile, die in unserem Körper eine wichtige Rolle spielen.

Vitamine liefern zwar keine Energie, aber sind für den Stoffwechsel extrem wichtig. Sie kommen zum Einsatz beim Aufbau von Enzymen, die der Stoffwechsel braucht, sowie die Bildung von Zellen, Knochen und Hormonen.

Die Rolle der Vitamine besteht darin, unser Immunsystem zu stärken und vor schweren Krankheiten zu schützen. Sie sorgen auch für ein gesundes Wachstum und geistige Vitalität. Ohne diese Vitamine fühlen wir uns generell müde und unglücklich.

 

Die essenziellen Vitamine

Heut zutage sind 13 essenzielle Vitamine berühmt, die der Körper nicht selbst herstellen kann.

Ohne die Zufuhr dieser Vitamine leidet der Mensch unter Müdigkeit, Erschöpfung, Haut-, Haar- und Konzentrationsproblemen. Langfristig kann man durch diesen Mangel von schweren Krankheiten betroffen werden.

Die verschiedene Vitamine, die man finden kann, verfügen über bestimmten Wohltaten, die positiv auf unseren Körper wirken.


Vitamin A

Ihre Haut behält dank der Vitamine A Weichheit und wird gut erhalten. Vitamin A hat eine positive Wirkung auf Knochen, Zähne, Blut, Augen, Sehkraft, Haut und Abwehr von freien Radikalen.

Nahrungsmittel mit Vitamin A : Grünes, gelbes und rotes Gemüse, Aprikosen, Zuckermelonen.

 

Vitamin B

Vitamin B1 ist gut für Nerven, Gedächtnis, Muskeln und fördert Beruhigung und Optimismus.

Nahrungsmittel mit Vitamin B1 : Weizen, Hefe, Sonnenblumenkerne, Kohlgemüse, Zwiebeln, Paprika, Nüsse.

 

Vitamin B2 ist gut für den Fett-, Eiweiß- und Kohlenhydratstoffwechsel.

Nahrungsmittel mit Vitamin B2 : Brokkoli, Grünkohl, Senfblätter, Brunnenkresse, Milch, Milchprodukte, Fleisch.

 

Vitamin B6 hat einen positiven Einfluss auf unseren  Immun- und Nervensystem und fördert Proteinaufbau.

Nahrungsmittel mit Vitamin B6 : Weizen, Hefe, Sonnenblumenkerne, Kohlgemüse, Zwiebeln, Paprika, Nüsse.

 

Vitamin B12 braucht man für Blut, Zellteilung, Immunsystem.

Nahrungsmittel mit Vitamin B12 : Bierhefe, Eigelb, Fisch, mageres Fleisch.

 

Vitamin C

Vitamin C ist wesentlich für die Bildung von Kollagen, schützt die Haut vor UV-Strahlung und beschleunigt die Wundheilung. Vitamin C wirkt ebenfalls auf die Immunabwehr, Zellschutz, Zahnfleisch und sorgt für eine feste Haut und Sehstärke. Zudem fördert Vitamin C Konzentration und Schlaf.

Nahrungsmittel mit Vitamin C : rohes Obst und Gemüse.

 

Vitamin D

Vitamin D wirkt auf die Knochen, kräftigt die Zähne und fördert Wachstum, Optimismus und Entspannung. Der Körper kann Vitamin D durch Sonnenlicht selbst produzieren.

Nahrungsmittel mit Vitamin D : Fisch, Milch, Vollkorngetreide.

 

Vitamin E

Vitamin E vereinigt sich mit den Vitaminen A und C, um die Zellhaut gegen freie Radikale zu schützen. Vitamin E wirkt auf Blut, Haut und Immunsystem.

Nahrungsmittel mit Vitamin E : Nüsse, Butter, Vollkorngetreide, Sojaöl.

 

Vitamin H (Biotin)

Vitamin H ist gut für die Haut, Haare, Fingernägel, Nerven, Muskeln.

Nahrungsmittel mit Vitamin H : Nüsse, Naturreis, Hefe, Tomaten, Leber, Eigelb, Soja.

 

Vitamin K

Vitamin K hat einen positiven Effekt auf Blutgerinnung und Knochen und sorgt für gesunde Zähne und Vitalität.

Nahrungsmittel mit Vitamin K : Salat, Milch, Joghurt, Fleisch.

 

Folsäure

Folsäure wirkt positiv auf Blutbildung, Gehirn, Wachstum, Nerven und Haare.

Nahrungsmittel mit Folsäure : Spinat, Salat, Leber.

 

Pantothensäure

Pantothensäure baut Stress ab, fördert die Energieproduktion, Vitalität, Konzentration und sorgt für eine gesunde Haut.

Nahrungsmittel mit Pantothensäure : Eigelb, Vollkorngetreide, Leber, Bierhefe.

 

Niacin

Niacin sorgt für eine gute Stimmung, fördert Schlaf, Muskel, Zellatmung und -energie.

Nahrungsmittel mit Niacin : Fisch, Leber, Eier, Bierhefe.