Magnesium

Magnesium ist ein wichtiges Spurenelement, welches für die Entspannung des Nervenssystems sorgt. Magnesium hat auch eine positive Wirkung auf den Herzrhythmus, das Wachstum und die Kontraktion der Muskeln.
Magnesium fördert die Vitalität und erhöht die Leistungskraft (man kann davon schnell abnehmen). Wenn man sich erschöpft fühlt, schlecht schläft oder Krämpfe, Muskelkater hat, kämpft dieser Mineralstoff ziemlich gut dagegen an.
Gestresste Menschen und Sportler haben einen höheren Bedarf an Magnesium als die Anderen. Der Stress erhöht tatsächlich den Bedarf an diesem Mineralstoff. Durch Schweiß verliert man auch eine große Menge davon. Frauen, die schwanger sind oder die Pille zu sich nehmen, sollen auch viel Magnesium einnehmen.
Der Körper verfügt ico über 30 g Magnesium. Man findet 60% davon in den Knochen und Zähnen. Der Rest befindet sich in Organen und Körpergeweben.

Magnesium in Lebensmittel

Ein Mann braucht bis 400 mg und eine Frau bis 300 mg Magnesium täglich. Dieses Mineralsalz kann man in Vollkornprodukten, Sesam, Artischocken, Spargel und Soja finden.
Die empfohlene Menge von Magnesium für einen Tag finden wir z.B. in 250 g Haferflocken, 1200 g Gemüse oder 1 Kilo Fleisch.
Wadenkrämpfen, Tinnitus, Migräne, Muskelverspannungen bis zu Herzinfarkt gehören zu den Risiken eines Magnesiummangels. Eine zu große Magnesiumzufuhr führt dennoch zu Durchfall.