Haarpflege

HaarpflegeTipps für gesunde Haare

Damit die Haare gesund und schön bleiben, ist es wesentlich, sie zu pflegen.

Unser psychische Zustand und die Ernährung haben einen großen Einfluss auf das Aussehen unserer Haare. Diese können unter den täglichen Umwelteinflüssen leiden. Deshalb ist es wichtig, Ihre Reinigung nicht zu vernachlässigen.

  • Vermeiden Sie Stress ! Die Talgproduktion wird durch Stress stark erhöht. Die Bildung von Schuppen führt demnach zu einem schnellen Haarausfall.  Viel Magnesium zu konsumieren sollte eine Lösung sein, um gegen den Stress zu kämpfen.
  • Essen Sie gesund ! Spurenelementen und Vitamine sind wichtig um die Haare zu kräftigen. Essen Sie regelmäßig Vollkornprodukte, Milchprodukte, Obst und Gemüse. Proteine, Eisen, Zink und B-Vitamine machen Ihr Haar stärker und voluminöser.
  • Damit sie an Vitalität gewinnen und stets gepflegt aussehen, sollten Sie Ihre Haare alle 6-8 Wochen schneiden lassen (zumindest die Spitzen).
  • Tönen Sie lieber Ihr Haar, statt es zu färben. Sie werden davon weniger beschädigt.
  • Spülen Sie Ihre Haare, wenn möglich, mit kaltem Wasser aus. Geben Sie Zitronensaft in Ihre Haare, damit sie glänzen.

 

Tipps zur Haarwäsche

  • Um den Schmutz auf den Haaren zu entfernen, kämmen Sie diese vor dem Waschen !
  • Ihr Shampoo sollte an Ihre Haare angepasst sein (für coloriertes, fettiges oder strapaziertes Haar) und am Besten mit einem hautneutralen pH-Wert.
  • Waschen Sie die Haare mit lauwarmem oder kaltem Wasser, um sie nicht zu beschädigen.
  • Spülen Sie Ihre Haare nach dem Waschen immer gut aus, damit keine Shampooreste übrig bleiben. Am Besten kämmen Sie diese während der Haarwäsche.
  • Sie sollten nicht mehr als 5 Minuten die Haare in einem Tuch gewickelt lassen. Sie werden davon beschädigt.
  • Einen grobzahnigen Kamm zu benutzen ist empfohlen, um sie durchzukämmen.
  • Vermeiden Sie es, Ihre Haare jeden Tag zu waschen (besonders wenn Sie eine Haarfarbe haben), sie werden davon trocken. Falls Sie täglich Ihre Haare waschen müssen, benutzen Sie eher ein mildes Shampoo (z.B. Baby-Shampoo). Es ist empfohlen seine Haare 3-mal die Woche zu waschen.
  • Haare föhnen kann sie austrocknen. Lassen Sie Ihre Haare eher an der Luft trocknen!
  • Wenn diese fast komplett trocken sind, bürsten Sie die Haare kopfüber, damit sie an Volumen gewinnen.
  • Vermeiden Sie Ihr Haare zu oft zu kämmen, weil dadurch die Talgproduktion angeregt wird. Ihre Haare werden dementsprechend fettig.  100 Bürstenstriche sind zu viel, 30 reichen aus !

 

Fettiges oder trockenes Haar ?

Fettiges Haar ?

Ihre Talgproduktion auf der Kopfhaut ist dann sicherlich sehr hoch. Sie sollte reguliert werden. Nehmen Sie dagegen ein spezielles Shampoo und massieren Sie es in die Kopfhaut ein. Vermeiden Sie Bürsten, da sich Fett von der Haarwurzel bis zum Haarende befindet.

Während der Haarwäsche massieren Sie sich die Kopfhaut. Fügen Sie zum Shampoo ein oder zwei Eigelbe hinzu (cremige Haarwaschmittel sind zu vermeiden). Die Sonne tut auch gut für die Haare. Gehen Sie zweimal in der Woche für zwei Minuten in die Sonne !

Trockenes Haar ?

Hier ist hingegen Ihre Talgproduktion zu gering. Ihr Haar braucht viel Feuchtigkeit. Kombinieren Sie ein Feuchtigkeitsshampoo mit einer aufbauenden Haarmaske.

Auch ein bisschen Olivenöl in die Spitzen und 10 Minuten einwirken lassen, könnte gut funktionieren. Wenn Ihre Kopfhaut zu trocken ist und zu kratzen anfängt, sollten Sie zu Ihrem Hautarzt gehen und spezielle Shampoos in der Apotheke kaufen.