Abnehmen durch Akupunktur

Die positive Wirkung der Akupunktur

Akupunktur ist eine chinesische Naturheilkunde, bei der sehr dünne Nadeln in bestimmte Körperzonen platziert werden, um das Yin und Yang anzuregen. Das erste Ziel dieser Methode ist es, den Körper gegen Toxin zu entgiften und ihm Energie und Entspannung zu verschaffen.

Vertrauen Sie Ihrem Akupunkteur ! Diese Naturheilkunde hat nur positive Wirkungen auf Ihre Gesundheit. Sie kämpft gegen Schmerzen, ermöglicht Ihre Lebensenergie zu pflegen und vermeidet daher Krankheiten.

 

Akupunktur gegen das Hungergefühl

Akupunktur fördert zwar keine Fettverbrennung, reduziert aber das Hungergefühl. Diese Methode empfiehlt sich für Menschen, die Gewichtsprobleme haben, weil sie zu viel während und zwischen den Mahlzeiten essen.

Falls das andauernde Hungergefühl nicht der Grund Ihres Übergewichtes ist, dann ist die Akupunktur eventuell nicht für Sie geeignet.

 

Akupunktur : die Praxis

Damit Akupunktur beim Abnehmen gut funktioniert, sollte man regelmäßig an Sitzungen teilnehmen. Eine Sitzung dauert generell zwischen 30 und 45 Minuten.

Während dieser Sitzung werden dünne Nadeln an bestimmte Hauptpunkte des Körpers platziert, um Glückshormone zu stimulieren. An diesen Punkten hat die Akupunktur spezielle Wirkungen, wie etwa die Reduzierung der Schmerzempfindlichkeit oder die Linderung von Übelkeit.

Akupunktur ist nicht schmerzhaft. Diese Methode ist aber dennoch nicht zu empfehlen für Menschen, die sich vor Spritzen fürchten.

Mit einer reinen Akupunktur ist es jedoch noch nicht getan ! Sie sollten es darüber hinaus mit einer gesunden Ernährung und Sport kombinieren, um einen nachhaltigen Gewichtsverlust feststellen zu können !